Rover


In der Regel mit 16 Jahren, frühestens aber mit 15 Jahren, wechseln Jugendliche von der Pfadfinder- in die Roverstufe. Die Zugehörigkeit zur Roverstufe endet mit 20 Jahren. Die Farbe der Roverstufe ist rot.

Lebenswelten

Roverinnen und Rover werden in einem Umfeld groß, in dem schulische Bildung und berufliche Qualifizierung immer mehr der verfügbaren Zeit beanspruchen. Sie sind in unterschiedlichen Lebensbereichen einem hohen Entscheidungsdruck ausgesetzt. Die Roverrunde kann dabei ein Rückzugsort zur Entschleunigung sein. Sie bietet auch einen geschützten Rahmen, um sich abseits von Schule und Beruf auszuprobieren und zusätzliche Kompetenzen zu erwerben, die auf dem weiteren Lebensweg hilfreich sind.

In der Roverstufe setzt sich die Ablösung vom Elternhaus fort, die Jugendlichen suchen ihren eigenen Platz in der Gesellschaft – auch in der Kirche und unserem Verband. Das politische Zeitgeschehen rückt in den Fokus der Roverinnen und Rover, sie erproben Formen politischer Teilhabe und ehrenamtlichen Engagements.

Die Digitalisierung umfasst zunehmend alle Lebensbereiche, fördert den gesellschaftlichen Wandel und eröffnet in rascher Folge immer neue Möglichkeiten für die Jugendlichen in der Roverstufe. Dieser spürbare globale Wandel verlangt ein hohes Maß an Akzeptanz für Vielfalt in Bezug auf Herkunft, Religion oder auch sexuelle Orientierung.

Hier gehts zu den Aktionen der Roverstufe

 

 


Das Leitungsteam der Rover:

Matthias Kümmerle

Matthias Kümmerle

Roverleiter

Matthias („Mätti“) Kümmerle ist seit 1998 bei den Pfadfindern. Ab 2002 ist er bei der DPSG Mitglied, davor war er Mitglied bei den Amerikanischen Pfadfindern. „Mätti“ ist seit 2005 im Stamm Reutlingen Süd Mitglied. Hier leitete er die Wölflingsstufe von 2007 bis 2010. Seit 2012 ist „Mätti“, zusammen mit Annika, Marc Tipold und seit neuestem Marc Schnierle, Roverleiter. Zusammen mit Marc S. ist er Ansprechpartner für das Material des Stammes. „Mätti“ erreichte den Rang eines „Eagle Scout“ (die höchste Stufe der Boyscout of Amerika) im Jahr 2006. Seit Oktober 2017 ist er Woodbadge Träger.

Annika Weiner

Annika Weiner

Roverleiterin
Philipp Junger

Philipp Junger

Roverleiter

Philipp ist seit 2010 bei den Pfadfindern und leitet seit 2014 die Jupfi Stufe. Im Oktober 2018 ergänzte er Christoph und Ronja als Vorstand. Nach 5 Jahren als Leiter der Jupfi Stufe wechselt er 2019 zu den Rovern. Darüber hinaus ist er Ansprechpartner für Öffentlichkeitsarbeit und Erste Hilfe. Neben den Pfadfindern studiert Philipp Medizintechnik.

Michael Fetzer

Michael Fetzer

Roverleiter

Michael "Michi" Fetzer ist seit 2007 bei den Pfadfindern. Von 2011 bis 2019 leitet er in der Wölflingsmeute Baghira und Balu. Zwischen 2014 und 2017 war er an der Seite von Marc Tipold und Kuratin Irma Mambu Teresa Muanza Stammesvorsitzender. Seit 2019 ist er nun Roverleiter. Abends greift er gern zur Gitarre und tagsüber zur Kamera. Medien, Kultur und Öffentlichkeit sind sein Bereich.