Sommerlager 2018

Auch in diesem Jahr waren unsere Pfadfinder des Stammes Reutlingen Süd wieder für 11 Tage auf Sommerlager. Knapp 70 Pfadfinder aus unserer St. Lukas Gemeinde nahmen an dem Großlager der Diözese Rottenburg-Stuttgart bei Königsdorf (München) teil.

Luftbild von einem Teil des Lagerplatzes.

Auch in diesem Jahr waren unsere Pfadfinder des Stammes Reutlingen Süd wieder für 11 Tage auf Sommerlager. Knapp 70 Pfadfinder aus unserer St. Lukas Gemeinde nahmen an dem Großlager der Diözese Rottenburg-Stuttgart bei Königsdorf (München) teil. Bei solch einem Großlager mit gut 1600 Teilnehmern ist schon das Lager selbst ein einzigartiges Erlebnis für Groß und Klein. Darüber hinaus gab es ein vielfältiges Programm, bei dem unter anderem in Kleingruppen viele verschiedene Projekte erarbeitet werden konnten.

Das Logo des Diözesanlagers 2018.

Die Stufentage waren mit altersabhängigem Programm gefüllt. Unsere Kleinsten, die Wölflinge, retteten ihr Maskottchen (den Wölfi) und arbeiteten fleißig daran wieder Farbe in sein ergrautes Fell zu bringen. Die Jungpfadfinder konnten sich über viele Stationen ihr Jupfibadge verdienen. Die großen Geländespiele der Pfadfinder und Rover wurden aufgrund der andauernden Hitze spontan umorganisiert. Jedoch war keiner traurig sich stattdessen in der Isar oder am Bibisee im kühlen Nass zu erfrischen und zu toben. Ein Highlight war auch der große Gottesdienst, der trotz sengender Hitze sehr großen Anklang fand.

Noch eine weitere Besonderheit bietet solch ein Großlager: Der Kontakt zu Internationalen Pfadfindergruppen. Der Stamm Reutlingen Süd hatte die Freude Gaststamm für 17 Jordanische Pfadfinder aus der Hauptstadt Amman zu sein. Zu erfahren, dass der Geist der Pfadfinderei über die ganze Welt existiert war ein großes Erlebnis für alle, ob jung oder alt. Mit wunderschönen Erlebnissen, neuen Erfahrungen, einzigartigen Eindrücken und neuen Freundschaften gehen wir Pfadfinder jetzt in unsere Sommerpause und freuen uns schon auf das nächste Pfadfinderjahr.

 

Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.