Stufentage Wölflinge 2020

Nach der pandemiebedingten Absage eines Stammeslagers war klar: wir wollen trotzdem etwas erleben! Daher starteten die Wölflinge in der letzten Sommerferienwoche in zwei Tage voller Stufenabenteuer.

2 Tage (Tier-)Action, Abenteuer, Spiel und Spaß für die Wölflinge

Nach der pandemiebedingten Absage eines Stammeslagers war klar: wir wollen trotzdem etwas erleben! Daher starteten die Wölflinge in der letzten Sommerferienwoche in zwei Tage voller Stufenabenteuer.

Am Montagnachmittag begannen wir mit verschiedenen Workshops. Neben selbstgebastelten Halstuchknoten entstanden auch Grillspieße beim Schnitzworkshop, die Wetterkunde wurde beim Sprichwörterspiel aufgefrischt und wichtige Knoten sowie Wegzeichen (mega wichtig für echte Pfadfinder!) wurden erlernt.
Danach stand eine kleine Wanderung bevor – der Georgenberg war unser heutiges Picknicksziel. Die Stärkung mit wunderschönem Ausblick über Reutlingen tat allen Wölflingen sehr gut. Als schließlich die Sonne zu sinken begann, konnte der festliche Teil des Abends beginnen: vier Wölflinge der Meute Baghira und Balu legten ihr allererstes Pfadfinderversprechen vor den Augen ihrer Meute und Leiter ab und erhielten daraufhin ihr orangenes Halstuch. Die bewegende Stimmung noch im Sinne begann schließlich der Abstieg, stilecht mit Fackeln, zurück ins Gemeindezentrum. Ein Lagerfeuerabend mit Singen, Stockbrot, Marshmallows und echtem Pfadi-Chai rundete den wunderschönen Tag ab, und nachts fielen alle Wölflinge im großen Saal in einen tiefen Schlaf.

Der neue Tag begann: die Leiter hatten leider 10 Minuten länger als versprochen geschlafen – doch die Wölflinge blieben cool, denn sie wussten, der Tag würde spannend genug werden. Richtig in den Tag starteten wir mit einer kleinen Musik- und Tanzeinlage vor dem Frühstück. Nachdem alles zusammengepackt war, konnte es auch schon wieder losgehen: eine Schatzsuche, bei der verschiedene Challenges gemeistert werden mussten, führte uns zu einem zunächst unbekannten Ort. Als der Gaisbühl schließlich als Ausflugsziel feststand, war die Freude groß. Zuallererst machten sich die Kinder mit allen Tieren auf dem Hof bekannt und entdeckten das Gelände, während die Leiter bereits ein Feuer entfachten. Als alle nach dem Grillen pappsatt waren, kam noch eine Überraschung: ein Tierspaziergang war geplant! Unsere Mitspaziergänger entpuppten sich als eine ganze Herde Schafe und einige Alpakas. Fast jedes Kind bekam zu Anfang ein Tier an die Hand, später wurde natürlich durchgewechselt. Das coolste Schaf war eindeutig der dicke Klaus. Was schnell klar wurde: Schafe sind eigensinnig und haben ganz eigene Persönlichkeiten – und Alpakas springen gerne in Büsche und Hecken! Da musste man schon mal warten, bis die Tiere wirklich weiterlaufen wollten. Trotzdem war die super angeleitete Führung ein voller Erfolg.
Auf dem Rückweg gab es noch eine kleine Kuchenpause an einem Spielplatz. Zurück in Heilig Geist beendeten wir die Stufentage mit ein paar Spielen und verabschiedeten uns mit “Nehmt Abschied Brüder”.

Vielen lieben Dank für die tolle Aktion, ihr super Wölflinge!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.